fbpx

13. April 2020by Mathias Richter

Facebook oder Google Ads?

Facebook oder Google Ads – Was ist besser?

Wenn Sie anfangen sich für Online Marketing zu interessieren, um sich oder Ihr Unternehmen sichtbarer zu machen und Kunden zu gewinnen, begegnen Ihnen gleich zu Anfang diese beiden Werbemöglichkeiten: Facebook oder Google Ads. Sie sind aus der Welt des Online Marketing nicht mehr wegzudenken.

Doch worin liegen die Unterschiede und wie finden Sie heraus, welche für Sie nützlicher ist? Das erläutern wir Ihnen im folgenden Artikel. 

Google Ads

Unter den Suchmaschinen ist Google mit 90 % Marktanteil in Deutschland unumstritten führend. Wenn ein Kunde hier nach etwas bestimmten sucht, bekommt er sofort auf seine Bedürfnisse angepasste Werbeanzeigen dargestellt. Sucht jemand nach einem Begriff wie Tennis, wird er direkt Anzeigen von Tennisschlägern und ähnlichem angezeigt bekommen. Neben den organischen Suchergebnissen erhält der Kunde individuelle bezahlte Werbeanzeigen. Diese Form der Werbung nennt sich Paid Search

Sie können also Keywörter festlegen, welche mit Ihrem Produkt in Verbindung stehen und mit denen Sie werben wollen. Dann bieten Sie auf diese Suchbegriffe und bestimmen den Preis, den Sie dafür zahlen wollen, damit bei Ihrem Zielkunden Ihre Werbeanzeige erscheint. 

Der Vorteil besteht darin, dass Sie auf diese Art Nutzer erreichen, die durch ihre Suche von sich aus bereits Interesse an Ihrem Bereich zeigen. Dadurch wird die Werbung als weniger aufdringlich empfunden und ist für den Nutzer eher ein Gewinn. So ernten Sie das Vertrauen des Kunden, da sich dieser mit seinen Bedürfnissen abgeholt fühlt. 

Wenn ein Nutzer dann auf den Link Ihrer Werbeanzeige klickt, wird er auf die hinterlegte Website weitergeleitet. Die Kosten zieht Facebook von Ihrem Werbekonto ab. 

Neben dem Suchnetzwerk gibt es auch noch die Möglichkeit des Display-Netzwerks. Hier schalten Sie Werbeanzeigen auf Partnerseiten, zum Beispiel bei Youtube oder auf verschiedenen Blogs. Die Anzeige kann aus Bildern, Texten, einer Kombination von beidem oder Videos bestehen. Im Gegensatz zum Search Bereich gibt der Nutzer hier keinen Suchbegriff ein, sondern bekommt die Anzeige direkt vorgespielt. 

Facebook Ads

Die Herangehensweise bei Facebook unterscheidet sich zu der bei Google. Hier geht es nicht darum, bestimmte Suchbegriffe zu nutzen, sondern Ihre Zielgruppe zu finden und denen Ihre Werbung auszustrahlen. Facebook ist eine soziale Plattform, auf der es weniger darum geht, Informationen zu finden, wie es bei Google der Fall ist. Hier möchten Nutzer durch ihren Feed scrollen und News von Freunden, Gruppen oder Seiten die sie interessieren einholen. Werbung, die Sie hier schalten, nennt man Paid Social

Nach wie vor ein wichtiger Bestandteil des Online Marketing, denn laut Marktforschungsinstitut lagen die Social Advertising-Umsätze in Deutschland im Jahr 2019 bei knapp 1,98 Milliarden Euro. 

Damit Ihre Facebook Ads möglichst erfolgreich sind ist es wichtig, Ihre Zielgruppe so genau wie möglich zu definieren. Je besser Sie diese eingrenzen, desto erfolgreicher werden Ihre Anzeigen angenommen werden. Definieren Sie Kriterien wie Alter, Geschlecht oder Interessen, oder nutzen Sie die Remarketing-Zielgruppe. Das sind Nutzer, die zum Beispiel bereits Ihre Website besucht oder sich Produkte angesehen haben und bei denen die Wahrscheinlichkeit Conversions zu erzielen sehr hoch ist.

Welche Plattform passt zu Ihnen?

Ein klares entweder-oder kann man hier nicht aussprechen. Für die meisten Unternehmen ist es ratsam, eine Mischung aus beiden Varianten zu nutzen. 

Über Google erreichen Sie Nutzer, die bereits gezielt in Ihrem Bereich suchen und dadurch sehr empfänglich für passende Werbeanzeigen sind. 

Bei Facebook hingegen können Sie Menschen erreichen, die noch nichts von Ihrem Produkt gehört haben, die Sie aber über eine gute Zielgruppen Erstellung gewinnen können. Auch für das Remarketing ist Facebook eine besonders geeignete Plattform. 

Überlegen Sie sich, welche Zielpersonen Sie am ehesten ansprechen wollen, und richten Sie danach Ihre Ads aus. So erreichen Sie maximale Effizienz aus Ihren Werbeanzeigen.