fbpx

6. April 2020by Mathias Richter

Reichweite auf Instagram

Reichweite auf Instagram

Eine möglichst hohe Reichweite auf Instagram ist heute ein echter Marktwert. Jeder der hier einen Account hat, möchte möglichst viele Menschen erreichen, egal ob aus privatem Interesse oder um als Firma Kunden zu generieren. Diese Reichweite erarbeitet man sich durch das Hochladen von Bildern und Videos, welche zu einer Interaktion der Follower in Form von Likes und Kommentaren führen.

Langsam hält länger

Da die Zahl der Follower Eindruck macht und entscheidend für die Reichweite ist, erscheint es verlockend, sich Follower zu kaufen. Davon raten wir ab. Denn ein abruptes Wachstum wirkt schnell unseriös und schmälert das Vertrauen der “echten” Follower. Außerdem bringen gekaufte Follower keine Interaktion. Wenn Nutzer Accounts finden, die eine enorm große Community aufweisen, jedoch kaum Likes oder Kommentare und ihren Beiträgen haben, kommt, meist zurecht, der Verdacht auf gekaufte Follower auf. 

Am Ende schaden Sie sich sich mit solchen übereilten Aktionen bloß, und Ihre Marke leidet großen Schaden. Ungeduld wirft Sie letztlich weiter zurück anstatt Sie langfristig voran zu bringen. 

Für ein wirksames Wachstum ist es entscheidend, dass Sie sich bewusst werden, welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen. Danach richtet sich Ihr weiteres Vorgehen. Dieser Prozess dauert vielleicht länger, bindet die Nutzer aber nachhaltiger an Sie und Ihr Unternehmen, beziehungsweise Ihr Produkt. 

Wirksamer hingegen ist der strategische Kauf von Likes. Durch vermehrte Likes wird Ihr Beitrag von Instagram als interessanter eingestuft und dadurch vermehrt angezeigt. Er erscheint in der Suchanzeige weiter oben und kann dadurch “echte” Interessenten besser erreichen. Startegisch klug und bedacht eingesetzt kann also diese Investition wirklich zur Gewinnung von neuen Followern führen. 

Das Image Ihres Accounts

Zwei wichtige Fragen sollten Sie sich am Anfang stellen: Wer ist Ihre Zielgruppe und wofür steht Ihre Marke?

Danach richtet sich die Strategie Ihres Accounts. Nur so können Sie festlegen, welches Image Ihr Account haben soll und wie Sie Ihre Kunden erreichen. Das beeinflusst die Erstellung Ihres Contents von Bildern und Videos, welche nach und nach zu mehr Likes und einem Wachstum von Followern führen sollen. 

Legen Sie also zu Beginn einen Fahrplan fest und verfolgen Sie diesen. Ständige Wechsel von dieser Linie kommen nicht gut an und irritiert Ihre Follower eher. Ihr Account sollte stattdessen einen roten Faden enthalten. Wofür Sie, Ihr Unternehmen und Ihr Produkt stehen. Was unterscheidet Sie von anderen Konkurrenten und was macht Sie einzigartig? 

Ihre Beiträge sollten eine Geschichte erzählen, die die Personen begeistern und von einem zum nächsten Beitrag weiter leiten. Stellen Sie sich und Ihr Produkt dabei ansprechend, positiv und interessant dar.

Seien Sie nahbar für Reichweite auf Instagram

Es ist ebenfalls empfehlenswert, eine gewisse Nähe zum Nutzer aufzubauen. Geben Sie zum Beispiel ab und zu einen Einblick hinter die Kulissen oder lassen Sie Ihre Follower am Entstehungsprozess teilhaben. Das schafft eine Vertrautheit, die Sie sonst nicht herstellen könnten. 

Bewahren Sie bei allem immer Ihre Authentizität und das, wofür Sie und Ihr Unternehmen stehen. Wer sich verstellt wird höchstens kurzfristiges Interesse wecken und keine nachhaltige Follwerschaft gewinnen. 

Arbeiten Sie stets daran, Ihre Einzigartigkeit hervorzuhebn. Denn Sie wollen nicht einer unter vielen sein, sondern der Beste auf Ihrem Gebiet! Stellen Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal heraus und verdeutlichen Sie Ihren Followern, was Sie von anderen unterscheidet. 

Machen Sie auf sich aufmerksam 

Auch wenn Ihre Marke einzigartig ist, sind Sie nicht alleine auf Instagram unterwegs. Das sollten Sie nutzen anstatt zu ignorieren. Suchen Sie nach Seiten, die eine ähnliche Zielgruppe ansprechen und interagieren Sie. Liken Sie oder kommentieren Sie Bilder, so dass die Follower dieser Seite auf Sie aufmerksam werden. Doch Vorsicht, überfluten Sie die Konkurrenz nicht, sondern halten Sie es in Maßen. 

Sinnvoll ist es auch, andere große Accounts zu nutzen. Wenn Sie Influencer mit vielen Followern auf sich aufmerksam machen oder sogar erreichen, dass sie Ihnen folgen, können Sie von deren Reichweite profitieren. Suchen Sie nach passenden Accounts und treten Sie auch hier in Aktion durch liken und kommentieren der Beiträge.

Werden Sie sichtbar für mehr Reichweite auf Instagram

Instagram lebt von Beiträgen. Dabei ist es notwendig, den goldenen Mittelweg zu finden. Wenn Sie Ihre Follower mit mehreren Beiträgen täglich übersättigen, werden sich diese wahrscheinlich schnell genervt von Ihnen abwenden. Erscheint bloß ein Beitrag alle paar Wochen arbeitet der Algorithmus gegen Sie, und Ihre Follower kriegen gar nicht mit dass Sie aktiv sind. Etwa zwei bis drei Beiträge pro Woche haben sich für den Anfang bewährt.

Achten Sie dabei vor allem auf den roten Faden und die Qualität der Bilder. Photos mit dem Handy sind bei der heutigen Qualität der Handykamers vollkommen in Ordnung, jedoch sollten Kriterien wie Bildausschnitt und Schärfe stimmen. Auch das passende Format ist wichtig. Falls Sie Ihre Bilder bearbeiten, versuchen Sie ein einheitliches Bild zu vermitteln. Nutzen Sie zum Beispiel immer ein ähnliches Farbspiel oder immer den gleichen Filter. So behält Ihr Feed trotz regelmäßiger Abwechslung eine gewissen Ruhe. 

Nutzen Sie auch die Möglichkeit Ihr Logo oder ein Wasserzeichen einzufügen. 

Wann und wie sollten Sie posten?

Wenn Sie das passende Bild erstellt haben, kommt es auf das richtige Posten an. Dazu zählt auch der Zeitpunkt Ihres Postings. Falls Sie international tätig sind, kommt es zum Beispiel darauf an, in welcher Zeitzone sich der Großteil Ihrer Zielgruppe befindet. Außerdem sollten Sie testen, ob Ihre Follower eher morgens oder abends aktiv sind. Ein Bild bekommt vor allem in der ersten Zeit direkt nach Veröffentlichung viel Aufmerksamkeit. Wenn Ihre Follower aber erst Stunden später aktiv sind, geht Ihr Bild womöglich in der Flut der anderen Postings unter anstatt hervorzustechen. 

Beobachten Sie aus diesem Grund die Reaktionen auf Ihre Beiträge. Erörtern Sie wodurch sich besonders erfolgreiche Posts auszeichnen und übertragen Sie das auf kommende Beiträge.

Der richtige Wortlaut

Finden Sie die richtige Ansprache für Ihre Nutzer. Je nachdem ob Sie, Ihr Produkt und die Zielgruppe die Sie ansprechen möchten eher konservativ oder modern sind, ist eine unterschiedliche Sprache nützlich. 

Dazu gehört die Ansprache in “Du” oder “Sie” Form aber auch Dinge wie die Nutzung von Emojis. So können Sie steuern, ob Ihr Text eher seriös oder leger wirkt. Falls Sie Emojis verwenden möchten achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihr ausgewähltes Emojis auch das bedeutet was Sie denken! 

Machen Sie sich außerdem aktuelle Ereignisse zu Nutze. Das können Jahreszeiten, Feiertage, das Wetter oder gegenwärtige Geschehnisse sein. So bleiben Sie immer zeitgemäß und holen Ihre Follower augenblicklich ab.

Weniger ist mehr

Hilfsmittel wie die Verwendung von Hashtags können nützlich sein, sollten jedoch nicht Überhand nehmen. Wenn Sie zu viel davon Gebrauch machen, kippt es ins Negative und wird die Nutzer nerven. 

Suchen Sie stattdessen sinnvolle Ergänzungen die zu Ihrem Bild oder dem Anlass passen. Auch die Hashtags sollten passend gewählt und nicht willkürlich kopiert werden. Da Sie über Hashtags auch Menschen erreichen können, die Ihnen bislang noch nicht folgen, sollten diese auch kompatibel zu Ihrem Produkt sein. Vielleicht erstellen Sie sogar einen individuellen Hashtag bezogen auf Ihr Unternehmen, welches Sie immer wieder verwenden und dadurch die Reichweite auf Instagram erhöhen. 

Falls Sie Gewinnspiele starten können Sie Ihre Follower dazu aufrufen, diesen Hashtag ebenfalls zu nutzen und zu teilen. Sie können auch Bedingungen an die Teilnahme knüpfen, zum Beispiel andere auf dem Gewinnspielbeitrag zu markieren oder diesen in der Story zu teilen. So vergrößern Sie Ihre Reichweite und können weitere Zielpersonen erreichen. 

Interaktion beflügelt die Reichweite auf Instagram

Das Schlagwort eines gut laufenden Instagram Accounts lautet Interaktion. Je aktiver Ihre Community ist, desto besser für Ihre Reichweite. Animieren Sie deshalb in Ihren Postings immer wieder dazu, zu liken, zu kommentieren oder zu teilen, ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Stellen Sie zum Beispiel offene Fragen, welche unter dem Beitrag kommentiert werden sollen. 

Sie können sich auch Anregungen oder Meinungen von Ihren Followern einholen. Zum Beispiel Erfahrungsberichte zu Ihrem Produkt oder Wünsche, was Ihre Nutzer gerne wissen würden. So stellen Sie eine direkte Verbindung zu Ihrer Zielgruppe her und binden diese mit ein. 

Dafür ist es ebenfalls wichtig, Nachrichten welche Sie über Instagram erreichen möglichst zeitnah zu beantworten. Das gilt sowohl für Kommentare unter Beiträgen als auch für Direct Messages. 

Netzwerke nutzen

Führen Sie unterschiedliche Netzwerke auf denen Sie aktiv sind zusammen. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit Ihren Instagram Account direkt mit Facebook und Twitter zu verknüpfen. Externe Links können dazu genutzt werden, um andere Plattformen wie Ihre Website oder Ihrem Blog zu vernetzen und umgekehrt. Machen Sie überall auf Ihre verschiedenen Accounts aufmerksam und verbinden Sie diese. 

Um Nutzer von anderen Plattformen auf Instagram zu holen können Sie gezielt Content nur auf Instagram veröffentlichen oder Gewinnspiele ausschließlich dort plazieren. Kündigen Sie solche Aktionen auf den anderen Accounts an und fordern Sie aktiv dazu auf, Ihr Instagram Profil aufzurufen und Ihnen dort zu folgen. Sie merken, damit man die Reichweite auf Instagram erhöhen kann sind viele kleine aber effiziente Schritte notwendig. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Artikel helfen konnten.